Update!

Was passiert gerade auf dem Weinberg?

Im Gegensatz zu den Vorjahren sehen wir sattes Grün soweit das Auge reicht. Nach einer anfänglich zögerlichen Vegetation wachsen die Reben jetzt unaufhaltsam in einer atemberaubenden Geschwindigkeit. Dies verdanken wir dem beständig feuchtwarmen Klima, dass in diesem Jahr vorherrscht. Dieses Klima lässt nicht nur das Laub schnell wachsen, es bietet Krankheiten (Botrytis) einen idealen Nährboden.

Zum Schutz unserer Reben, sind wir jetzt ständig im Weinberg und entblättern die Traubenzone zur besseren Durchlüftung. Mal wieder ist eine Menge Handarbeit angesagt.

Über den Jahrgang 2021 können wir schon jetzt sagen, dass er ein herausfordernder Fleißjahrgang zu werden scheint, der sich deutlich von seinen Vorgängern unterscheidet.

Es bleibt spannend!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Flaschen Wein zum Kennenlernen
Rotlicht und Weissheit